Drucken
Kategorie: Lifestyle
Zugriffe: 3179

Wiesbaden (kf). Auch wenn es noch so verlockend ist, ein Nest für den Nachwuchs zu gestalten, Schwangere sollten lieber nicht zu Pinsel und Farbe greifen. Denn das Renovieren kann die Gesundheit des Kindes gefährden, warnt das Infocenter der R+V Versicherung. „Dabei gelangen Chemikalien in die Luft, die die Gesundheit des Kindes gefährden können“, sagt Dr. Marko Ostendorf. Studien zeigen, dass das empfindliche Immunsystem von Babys dadurch bereits im Mutterleib geschwächt werden kann. „Schwangere sollten daher auch frisch renovierte Räume möglichst meiden", rät Dr. Ostendorf.

 

Neue Möbel, Klebstoffe in Teppichen sowie Wandfarben geben flüchtige Stoffe ab. Diese Ausdünstungen halten sich bis zu einem halben Jahr in der Raumluft.„Sie können dann die Atemwege der Neugeborenen reizen und zu Atemwegserkrankungen führen“, so Dr. Ostendorf. Kinder, deren Immunsystem geschwächt ist, sind außerdem anfälliger für Infektionskrankheiten, Heuschnupfen, Asthma oder Allergien.